Fokus

 

Forschungsfokus

 

Zu diesem Zweck werden mit Hilfe von Multi-Skalen (Defekt)- und Struktureigenschaften zielgerecht verbesserte Werkstoffe und neue Konzepte erarbeitet. Die elektrochemische Studien werden mit einer Anzahl von ‚in-situ‘ und ‚in-operando‘- Messmethoden ergänzt.

Relevante Systeme:

  • Fortgeschrittene Lithiumionenbatterien ( Festelektrolyte, Aliovalent-dotierte- und Kompositelektroden, etc.)
  • Nächste Generation Batterien (Metall-Luft, Alkali-Ion, etc.)
  • Fest-oxid Brennstoffzellen ( Protonenleitende Elektrolyte, etc.)
  • Hochtemperatur Dampfelektrolyse und Co-Elektrolyse.

Relevante Themen:

  • Aliovalent-dotierte und nicht stöchiometrische ionogene Mischleiter (MIEC) mit maßgeschneiderten Ladungstransporteigenschaften.
  • Poröse Strukturen für Luftelektroden in Metall-Luft Batterien.
  • Sauerstoff Oxidations- und Reduktionskatalysatoren (Metalloxid basierte ‚core-shell‘ Teilchen zur Edelmetall Ersatz.)
  • Entwicklung von spezifische ‚in-situ‘ und ‚in-operando‘ multimodale Spektroskopie- und Mikroskopiemethoden.
  • Multi-Skalen Studien an Alterungsmechanismen zur Entwicklung von Strategien für Zeitrafferprüfung und Lebensdauervorhersagen.

Laufende Forschungsprojekte im IEK-9 finden Sie hier.