Jörg Ackermann

 

Charakterisierung poröser Kathodenmaterialien mit Methoden der NMR

Pulssequenz und Signaldämpfung in porösen Materialien Urheberrecht: J. Ackermann Pulssequenz und Signaldämpfung zur Bestimmung von gehinderter Diffusion in porösen Materialien

In Batterien und Brennstoffzellen, aber auch bei der Synthese grundlegender Industriechemikalien sind Elektroden elementare und effizienzbestimmende Bestandteile. Um die Oberfläche (Drei-Phasen-Grenze) zwischen den Reaktionspartnern zu maximieren, werden unter anderem poröse Elektrodenmaterialen eingesetzt. Ein grundlegendes Verständnis des Benetzungsverhaltens und der Diffusion der Ausgangsstoffe und Elektrolyseprodukte in porösen Kathoden ist maßgeblich für die Suche nach effizienteren Materialen und Ziel dieser Masterarbeit am IEK-9. Hauptuntersuchungsmethode ist hierbei die Magnetresonanzspektroskopie unter Verwendung gepulster Gradienten.